Rechtsanwalt News

Sperrzeit bedeutet, dass für eine gewisse Zeit kein Arbeitslosengeld gezahlt wird. Dies kann im Höchstfall bis zu 12 Wochen sein. Zudem wird die Dauer des Bezuges des Arbeitslosengeldes um bis zu ¼ gekürzt werden.

Weiterlesen ...

SGB X - XII

Das Verfahrensrecht, z.B. mit dem wichtigen Recht auf Überprüfung eines Leistungsbescheides (§ 44 SGB X), ist im SGB X zu finden. Das SGB XI regelt die soziale Pflegeversicherung (auch gesetzliche Pflegeversicherung genannt). Die Bestimmungen zur Sozialhilfe, insbesondere mit der Grundsicherung im Alter, finden sich im SGB XII.

SGB IX

Das Schwerbehindertenrecht ist insbesondere im SGB IX geregelt, in dem es nicht nur um die Anerkennung und den Grad einer Schwerbehinderung geht, sondern z. B. auch um das sogenannte betriebliche Eingliederungsmanagement (Wiedereingliederung eines Arbeitnehmers in den Betrieb nach längerer Krankheit), welches in Kündigungsschutzverfahren eine wesentliche Rolle spielen kann.

SGB VIII

Im SGB VIII sind die sogenannten Erziehungshilfen, z.B. die Jugendhilfe geregelt. In diesem Gesetzbuch ist auch der Anspruch auf einen Kindergartenplatz ab vollendetem 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt geregelt (§ 24 Abs. 1 Satz 1 SGB VIII). Die Kanzlei vertritt seit vielen Jahren Eltern und Pflegeeltern bei Auseinandersetzungen mit Kindergärten bzw. deren Trägern und Pflegestellen.

SGB VII

Das SBG VII regelt den Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung. Dabei sind in der anwaltlichen Praxis vor allem Auseinandersetzungen mit Berufsgenossenschaften über die Anerkennung von Berufskrankheiten oder über den Anspruch und die Höhe von Verletztengeld zu verzeichnen.

Seite 1 von 2